Beschränkte Ressourcen? Effektive und effiziente Maßnahmen gegen die tieferen Ursachen der Krise!

Eine Wirtschaftsförderung, die sich nicht von den zerstörerischen Paradigmen überkommener Wirtschaftstheorie befreit, wird wenig ausrichten, oder gar die wellenförmig zunehmende Krise nur verstärken. Dabei werden Maßnahmen immer teurer.

Daher sind neue, isoliert bereits erprobte und bewährte Konzepte der Förderung von Wirtschaft breit zu implementieren und ihre Wirksamkeit durch wissenschaftliche Begleitung zu erforschen und zu optimieren.

Da in der Überwindung der Krise die mittelständischen Innovatoren und von Unternehmern geführten Firmen eine Schlüsselrolle einnehmen, liegt es nahe, nicht auf öffentliche Institutionen zu warten, sondern die Wirtschaftsförderung von Unternehmern für Unternehmer zu organisieren. Dabei können öffentliche Institutionen eingeladen werden, entsprechend ihren Aufgaben und Möglichkeiten teilzunehmen und mit akademischen Institutionen aus den Erfolgen der Privat-Initiative zu lernen.

So kann eine Wissenschaftliche Begleitforschung auch die Finanzierung erhalten und die jungen Fachkräfte generieren,
die für die Verbreiterung des Wandels durch Überwindung der schädlichen Paradigmen wünschenswert sind und eine Nachfrage erfahren werden. So wird der Wandel von Geschäfts-Verwaltung zur Entrepreneurship vom vorsichtigen Etiketten-Schwindel zur inhaltlichen Realität geführt werden und der Gesellschaft endlich nachhaltig dienen können.

Kurz:
Unternehmer tun was. Nicht alle, aber immer mehr besinnen sich ihrer Pflicht, Erfolgspotentiale zu realisieren.
Damit dies noch erfolgreicher geschieht, steht das Value Group Geschäftsfeld Silvaplan bereit, Erfahrungen und Lehren aus dem erfolgreichen Turnaround des Baskenlandes mit Allen zu teilen. Denn auch dort wurde aus der Summe der Einzelerfolge der allgemeine Wohlstand und die Konsolidierung der Gesellschaft erst möglich. Ein Wandel, der nachfolgend durch weithin sichtbare Zeichen ebenso anspruchsvoller Architektur und Stadtplanung unterstrichen wurde.

So wirkt Nachhaltigkeit eigenen Handelns nicht nur zur Stärkung und Sicherung eigener Erfolge, sondern zugleich zum Wohle der Gesellschaft.

Politik und Verwaltung sind herzlich eingeladen, mit zu tun, und für ihre Praxis zu erfahren, wie leicht es geht, wenn alle Aspekte ganzheitlich optimiert werden. Denn Zahlen sind immer das Ergebnis der qualitativen Details. Mit Zahlen allein kann man hingegen Zahlen nicht dauerhaft korrigieren.



Die Wichtigkeit der Werte

Paradigmen hindern, ja sabotieren das Verstehen der echten Ursachen und wahren Natur der Krise.
Und vieler anderer Sachzusammenhänge.
So bleiben wichtige Potentiale unrealisiert.

Autoren wie Thomas S. Kuhn, Jakob v. Uexküll, aber auch Karl Popper, Hans Domizlaff und Barbara Tuchmann schrieben über die gefährliche Wirkung autoritär als "wissenschaftlich" kreierter Vorurteile und Meinungen.
Werden sie nicht überwunden, leistet man Fatalismus Vorschub. – Beispiel:

„Politik ist nicht wirklich real an Lösungen interessiert. Genauso wenig wie die Medien. Politik ist eine Simulation, die Lösungen vorgaukelt, die Medien simulieren die Aufdeckung dieser Simulation und manipulieren dadurch auf ihre Art.“
Christoph Schlingensief
(von zitate-online.de)